PSV Boltenhagen e.V.

Geschichte des Vereins

Der Pferdesport ist nach der Wiedervereinigung in vielen Orten neu aufgelebt.

Am 01.03.1995 wurde der Pferdesportverein Warnkenhagen e.V. mit einer Zahl von 12 Mitgliedern gegründet. Zum Vorsitzenden wurde Karl-Heinz Gabriel gewählt, durch den auch die Vereinsgründung in die Wege geleitet wurde.  

Das Vereinslogo ist in der Künstlerwerkstatt von Wolfgang Schumacher entstanden.

Die Vereinsfahne wurde von Siebdruck Schäfer in Karow bei Wismar hergestellt.

  Ziel des Vereins ist es, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeiten einer sinnvollen Freizeitgestaltung aufzuzeigen und zu bieten.
  Durch die Organisation traditioneller Veranstaltungen bietet der Pferdesportverein ein breitensportliches Programm und unterstützt das kulturelle Leben im Territorium. Seit der Gründung des Vereins ist eine steigende Mitgliederzahl zu verzeichnen. Zur Zeit gehören 37 Mitglieder dem Verein an, darunter sind 27 Kinder.  

Mit Freude und Engagement werden jedes Jahr mehrere Veranstaltungen geplant und organisiert, bei denen die Teilnehmer ihr Können und die Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Im Jahre 1995 wurde außerdem ein Reitercamp mit Übernachtung in Zelten in Damshagen durchgeführt. Nach dem Ringreiten am Sonnabend hatten die Kinder viel Spaß am Abend beim Sportlerball in Damshagen.

  Am 01.08.1996 nahmen einige Mitglieder am Ringreiten in Utecht teil. Durch die gastfreundschaftliche und herzliche Atmosphäre wurde die Idee geboren, in diesem idyllisch gelegenen Dorf am Ratzeburger See, ein Reitercamp durchzuführen. Schnell fanden sich interessierte Reiterfreunde zusammen, dieses interessante Unternehmen vorzubereiten. In mühevoller dreimonatiger Kleinarbeit wurden die erforderlichen Genehmigungen für den Beritt der Wegstrecke, die sich auf ca. 40 km belief, eingeholt. Bis das gesamte Unterfangen an der Genehmigung zum Benutzen der Bundesstraße 105 durch die Straßenverkehrsbehörde zu scheitern drohte, da es keinen geeigneten Reitweg von Dassow an der Brücke über die Stepenitz bis zum ehemaligen Wachturm am Naturschutzgebiet Dassower See gibt. Dank der kurzfristigen Hilfe der Polizeiinspektion Gadebusch gab es doch noch ein "happy end". Am Freitag um 11.00 Uhr und am Sonntag für den Rückweg gab es eine Polizeieskorte, die eine gefahrlose Benutzung der Bundesstraße ermöglichte. Dieser Straßenabschnitt wurde in zügigem Trab zurückgelegt, um die Behinderung des Verkehrs so kurz wie möglich zu halten. Bei herrlichem Sonnenschein wurden Ross und Reiter um 17.00 Uhr in Utecht begrüßt. Durch den Bürgermeister wurde eine Weide für die Pferde und gleich daran eine Wiese für die Zelte zur Verfügung gestellt. Anschließend wurden die Pferde versorgt, die Zelte aufgebaut und Brennholz für das Lagerfeuer im nahegelegenen Wald gesammelt, um die gemütliche Runde am Abend zu sichern und die Nachtwache, die alle 2 Stunden gewechselt hat, nicht frieren zu lassen. Alle fielen geschafft in ihre Betten. Am Sonnabend fand dann das Ringreiten mit anschließenden Reiterspielen statt. Durch die Feuerwehr wurde abends eine Tanzveranstaltung durchgeführt, zu der die Teilnehmer des Reitercamps eingeladen wurden. Sonntag um ca. 10.00 Uhr, nach Frühstück, Abbau und Verstau der Zelte und des Gepäcks ging es dann auf den Rückweg. Allen ist dieses Wochenende in Utecht in schöner Erinnerung geblieben.  
Seit 1997 gibt es eine Reitergruppe des Pferdesportvereins Warnkenhagen e.V. auch in Sülsdorf. Im Februar 1998 wurde Petra Knoop zur stellv. Vorsitzenden gewählt. Damit sollen alte Traditionen wie Ringreiten, Tanz und Dorffeste in Teschow wieder ins kulturelle Leben zurückgeholt werden. Die Resonanz auf das Ringreiten und den Tanzabend im April 1998 bei eisigem Wind haben die Hoffnungen und das Interesse bestätigt. Durch die Teilnahme an Veranstaltungen anderer Vereine konnten Kontakte zu vielen Pferdesportlern geknüpft werden. Dadurch stieg stetig die Teilnehmerzahl an eigenen Veranstaltungen.
  An der ersten Veranstaltung nahmen 8 Reiter teil, die nur aus den eigenen Reihen kamen, nun sind es zwischen 45 und 50 Teilnehmer, die aus den verschiedensten Regionen kommen. Viele Siege und Erfolge wurden errungen und bei wem es nicht so geklappt hat, dem blieb wenigstens ein Trostpreis und der Spaß. Im Jahre 1997 tat sich für den Verein ein existenzbedrohendes Problem auf: der meistgenutzte Reitweg, welcher im Küstenstreifen zwischen Kolonnenweg und Steilufer liegt, wurde für Pferde gesperrt. Die Ausritte mußten eingestellt werden. Der Verein wollte aber nicht resignieren und nahm den Kampf vor dem Amtsgericht in Grevesmühlen auf, da es von Seiten der Behörden zu einer Anzeige gekommen ist. Dank der Hilfe des Landessportbundes, Herrn Rechtsanwalt Herbert Brentrup, des Kreissportbundes, der Forstverwaltung, den Naturschutzbehörden und des Landrates Dr. Drefahl, gelang es, dieses Problem zugunsten des Vereins zu lösen.  

Ausflüge mit dem Kremser gehören genauso zum festen Bestandteil der Vereinsarbeit wie die jährliche Weihnachtsfeier mit Helfern und Sponsoren. Sie bildet jährlich den Höhepunkt der Vereinsarbeit.

Mit großer Freude nehmen viele Reiter und Reiterfreunde an der Begleitung des Weihnachtsmannes am 24.12. teil, wenn es heißt: der Weihnachtsmann muß zur Beschehrung. Der Weihnachtsmann mit seinen Wichteln auf der Kutsche wird dann von reitenden Engeln und Wichteln sowie dem Kremser auf seiner Tour von Warnkenhagen, Elmenhorst, Klütz, hier wird das DRK-Pflegeheim besucht, nach Boltenhagen und Tarnewitz, wo alle schon in der Sanitas Mutter-Kind-Klinik erwartet werden, begleitet.

Seit 1997 hat sich eine kleine Voltigiergruppe zusammengefunden, die auf Veranstaltungen eine kleine Einlage geben. Weitere Attraktionen sind die "Ungarische Post" sowie die Qadrille.

Mit der Übernahme des Reit- und Fahrhofes in Boltenhagen durch die Familie Gabriel am 01.08.1999 wurde das Hauptaktionsfeld des Pferdesportvereins nach Boltenhagen verlegt. Der PSV mit den vielen Vereinskinder gehört nun mittlerweile zum Ortsbild von Boltenhagen.

Auf der Mitgliederversammlung des PSV Warnkenhagen e.V. am 19.08.2002 wurde beschlossen, den Namen des Vereins und den Vereinssitz zu ändern.

Damit gibt es nun den Pferdesportverein Boltenhagen e.V. mit Sitz in 23946 Boltenhagen.

 

 

>>>>>>>>zum PSV<<<<<<........................>>>>>> zum Reiterhof<<<<<<<<